Die winzige, weit abgelegene Insel Kastelorizo liegt so nah an der türkischen Küste, dass man den Osten fast schmecken kann. Die Fahrt in das einzige gleichnamige Dorf, vorbei an der Burgruine, dem Minarett und den pastellfarbenen neoklassizistischen Häusern, die sich um die türkisfarbene Bucht drängen, ist eine Bereicherung für die Seele. Megisti, wie Kastelorizo einst genannt wurde und was so viel wie "groß" bedeutet, ist mit nur 10 Quadratkilometern die größte einer kleinen Inselgruppe. Und auch wenn es hier keine puderfeinen Strände gibt, so finden Schwimmfreunde doch Badeplattformen mit Leitern ins Meer sowie idyllische kleine Inseln, die man mit dem Boot erreichen kann.