Thessaloniki, Makedonien | griechenland.de

Thessaloniki

Königin des Nordens

Thessaloniki ist bekannt als die Heimat Alexanders des Großen und gilt als das Herz des hellenistischen Reiches.

 

Es ist eine pulsierende Stadt am Meer, die tagsüber und nachts aktiv ist und oft als die kulturelle Hauptstadt Griechenlands bezeichnet wird. Sie ist unzweifelhaft auch das kulinarische Kapitol. Abenteuerlustige Gaumen kommen hier aufgrund des gastronomischen Einflusses der Türken, Römer, Byzantiner, Juden und Franzosen voll auf Ihre Kosten. Es ist also nicht wirklich überraschend, dass sich fast jeder Besucher in diese Stadt verliebt.

Die griechische Antwort auf Paris

Diese griechische Stadt im Norden ist nicht nur für ihre herrlichen Strände, sondern auch für ihr reiches historisches Erbe bekannt. Die Geschichte der Stadt zählt mehr als 23 Jahrhunderte, und jede Epoche hat ihr einige ikonische und bemerkenswerte Orte hinzugefügt. Trotz der verheerenden Folgen von Kriegen, Erdbeben und dem großen Brand von 1917 steht ein Teil der Altstadt noch immer im Umfeld der byzantinischen Festung an den Hängen von Hortiatis. Hier, im Kastra oder türkischen Viertel, ist es noch möglich, den alten Charakter von Thessaloniki zu erleben. Hier sind die Straßen steil und schmal, flankiert von Fachwerkhäusern mit überhängenden Obergeschossen und winzigen, weiß getünchten Häusern. Die Türen bleiben weit offen während die Kinder in kleinen, blumenreichen Gärten spielen und Musik hören. Am höchsten Punkt der Kastra ist es möglich, die beste Aussicht auf das moderne Thessaloniki zu genießen. Im Westen der Stadt steht an der Küste das Symbol der Stadt, der Weiße Turm. Das Gebäude aus dem 15. Jahrhundert ist das markanteste Wahrzeichen und beherbergt das Byzantinische Museum, das mit prächtigen Fresken und Ikonen übersät ist. Das bei weitem beeindruckendste der vielen Museen hier ist das Archäologische Museum, in dem der Inhalt des Grabes von Philipp II. von Mazedonien aufbewahrt wird.

Die Länge der Küste macht Thessaloniki außerdem zu einem Magneten für Sonnenhungrige, die an vielen verschiedenen Stränden mit warmem, kristallklarem Wasser ihrer Leidenschaft frönen können. Die besten Badeorte sind Aretson, Perca, Nei Epivates und Agia Triada. Südlich von Thessaloniki, auf der Halbinsel Halkidiki, befinden sich zudem einige der schönsten und beliebtesten Strände Griechenlands.

Mal modern, mal monumental, aber immer mitreißend

Thessaloniki ist von Orten von großer Schönheit und historischem Interesse umgeben. Der berühmteste und sicherlich beeindruckendste ist natürlich der legendäre Olymp, Heimat der Götter des antiken Griechenland. Der höchste Berg des Landes ist ein beliebtes Ziel für Wanderer, vor allem wegen des Reichtums und der Vielfalt der Pflanzenwelt und der spektakulären Wälder voller Wildtiere. Das Erstaunliche an einer Reise nach Thessaloniki ist dann auch die Vielfalt der Attraktionen, welche die Stadt zu bieten hat. Außerdem ist das Essen gut und billig, ebenso wie die Getränke. Die Leute sind freundlich und das Wetter ist hervorragend. Jung oder alt, Single oder verheiratet mit Kindern, hyperaktiv oder hoffnungslos lethargisch - in Thessaloniki findet wirklich jeder etwas nach seinem Geschmack.

Lage

Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur °C

10

12

14

20

25

30

33

33

28

22

16

11

Minimale Temperatur °C

2

3

5

8

13

17

20

20

16

12

8

4

Wassertemperatur °C

12

12

13

14

18

22

24

25

23

20

16

14

Regentage mtl.

5

6

6

6

5

3

2

2

3

5

6

6

Sonnenstunden

4

5

6

8

9

11

12

11

9

6

5

5


Orte in der Nähe