Ammouliani, Chalkidiki, Makedonien | Griechenland.de

Ammouliani

Ein Kleinod in Sichtweite von Chalkidiki

Selbst unter Griechen ist die kleine Insel Ammouliani, die ihren Namen vom griechischen Wort für Sand 'Ammos' ableitet, ein absoluter Geheimtipp.

 

Ammouliani ist die einzige bewohnte Insel der beliebten Feriengegend Chalkidiki im Norden Griechenlands und bietet sich durch ihre Nähe zur gern besuchten Halbinsel als Ort an, wo man das berühmte griechische Insel-Feeling erspüren kann. Dabei liegt sie nur 120 km von Thessaloniki entfernt und ist in bloß zehn Minuten mit der Fähre vom letzten Finger der Chalkidiki zu erreichen. Trotz der begrenzten Größe der Insel können Besucher aus einer großen Auswahl an Unterkünften wählen und auch das Nachtleben kommt nicht zu kurz, von auch abends geöffneten Strandbars über kleine Lokale mit Live-Musik in der einzigen Ortschaft der Insel bis zu einem Nachtclub, wo man bis in die Morgenstunden tanzen und feiern kann.

Ein Mini-Paradies für Liebhaber von Strand und Meer

Ammouliani bietet eine große Anzahl an goldenen Stränden mit feinem Sand und kristallklarem Wasser. Dabei kann man zwischen einsamen Buchten, die zum Teil nur per Boot zu erreichen sind und gut organisierten Stränden mit einem großen Angebot an Wassersportarten wählen, wie jene von Agios Georgios oder Alikes. Letzteren kann man auch mit einer Pferdekutsche erreichen, was für Kinder ein besonderer Spaß sein dürfte. Eine Besonderheit dieses Eilands ist die an der Südostspitze von Ammouliani gelegene, kleine unbewohnte Inselgruppe von Drenia, die besser als „Gaidouronisia“ bekannt ist und sich wunderbar für einen Tagesausflug per Boot anbietet. Die eigentlich aus zwei kleinen Inseln und vier größeren Felsen bestehende Formation, die ringförmig aus dem Wasser herausragt und eine Art Schwimmbad im Meer bildet, besticht durch ihre Schönheit und lässt einen schon mal an die Karibik denken.

Dem Heiligen Berg Athos so nahe

Das sehr fruchtbare Ammouliani gehörte bis zum Jahr 1925 als landwirtschaftliches Gut einem Kloster der Mönchsrepublik Athos und wurde von diesem zum Anbau von Feigen, Oliven und Wein genutzt. Mit dem Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei Mitte der Zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts, wurde die kleine Insel von griechischen Flüchtlingen aus der Gegend um das Marmarameer besiedelt. Diese waren zum großen Teil Fischer und so wird der heutige Besucher seine Freude am frischen Fisch haben, der in den Tavernen der Insel aufgetischt wird. Wenn Sie die fantastische Aussicht auf die Halbinsel Athos mit ihren im westlichen Teil liegenden Klöstern des Agion Oros neugierig gemacht hat, buchen Sie eine der Tageskreuzfahrten, mit denen Sie die geheimnisvolle und für Frauen leider nicht zugängliche Mönchswelt zumindest von außen bewundern können! Dabei erfahren Sie Interessantes zur Mönchsrepublik und ihren zwanzig bemerkenswerten Klosterbauten.

Lage


Unterkünfte in Ammouliani

Auf Booking.com entdecken • Anzeige

Booking.com

Aktivitäten in Ammouliani

Auf getyourguide.de • Anzeige


Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe