Kalymnos, Dodekanes | griechenland.de

Kalymnos

Große Überraschungen auf einer kleinen Insel

Eine Insel mit seltener Naturschönheit verbindet den Charme wilder Berglandschaften mit authentischer Gastfreundschaft.

 

Kalymnos besticht durch seine Kombination aus simpler Lebensfreude und lebhaften geografischen Kontrasten. Ein Skelett aus felsigen Bergen, durchbrochen von flachen Ebenen mit dem intensiven Grün fruchtbarer Flora; Wasser, das Bergrücken und Gipfel widerspiegelt, durchzogen von Höhlen, die unter Wanderern und Kletterern berühmt sind und, im Gegensatz zu all dieser Robustheit, die Hauptstadt der Insel, Pothia, die Sie mit ihrer geschäftigen, metropolitanen Atmosphäre empfängt.

Kalymnos - Die Schwamminsel

Die viertgrößte Insel der Dodekanes-Gruppe ist weithin bekannt als internationales Handelszentrum für natürliche Schwämme. Nach dem Zweiten Weltkrieg blieb Kalymnos die einzige griechische Insel, die sich mit der Seeschwamm-Ernte beschäftigte und sowohl inländische als auch ausländische Märkte belieferte. Dank seiner einzigartigen Geomorphologie ist Kalymnos aber auch ein weltweit bekanntes Reiseziel für alternative Ferien. Klettern, Tauchen, Berg- und Höhlenwandern - Kalymnos ist ein wahres Paradies für Aktivurlauber. Trotz ihrer Größe und Schönheit steht die Insel seit langem im Schatten ihrer dodekanesischen Schwester Kos. In vielerlei Hinsicht ist Kalymnos jedoch sehr unterschiedlich. Die Insel ist viel gebirgiger und besteht aus drei hohen Kalksteinkämmen, die sich von den steilen Klippen der Westküste wegbewegen, um zwei lange, abfallende Täler zu schaffen, in denen die meisten Siedlungen und landwirtschaftlichen Flächen liegen.

Die Hauptstadt und größte Stadt der Insel, das geschäftige Pothia, liegt gegenüber von Kos in der Mitte der Südküste. Die meisten Besucher fahren jedoch zur Westküste, wo die touristische Infrastruktur sich konzentriert. Diese zerklüftete Küste hat bei Kletterern und Wanderern, die in den kühleren Frühjahrs- und Herbstmonaten auf die Insel strömen, verdienten Ruhm erlangt. Für einen Strandurlaub ist die nahegelegene Badeinsel Telendos oder die weiter nördlich gelegene Region um Emborius die richtige Wahl.

Noch stärker als auf Kos gibt es auf Kalymnos auch eine erstaunliche Menge an frühchristlichen Spuren, darunter Basiliken, Siedlungen, Badehäuser und Gräber. Kalymnos verfügt zudem über zwei befestigte Stätten aus der hellenistischen Zeit, die beide einen ungewöhnlichen Charakter haben - einen ausgedehnten Komplex bei Empola und einen weiteren bei Kastri im Norden der Insel.

Naturschwamm der Insel Kalymnos, griechenland.de

Die Schönheit des Wassers, das sich an die Strände schmiegt

Klettern an einer Steilwand, Tauchen über einem Meeresgrund, auf dem jahrhundertealte Schiffswracks liegen, bezaubernde Höhlen, wunderschöne Strände und malerische Siedlungen - das ist Kalymnos. Man sagt, dass die Insel ihren Namen der Schönheit des Wassers verdankt, das an ihren Stränden liegt. Es ist jedoch vor allem eine Insel mit einem starken Identitätsgefühl, das durch einen wahrnehmbaren Akzent im gesprochenen Griechisch sowie durch eine stolze Bewahrung byzantinischer Namen und altmodischer, poetischer Anrede- und Grußformen seinen Ausdruck findet. Die Bewohner von Kalymnos sind stolz auf ihre Authentizität und die Insel wartet nur darauf, dass Sie ihre zahlreichen Schönheiten entdecken.

Lage

Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur °C

15

15

17

21

25

29

32

32

29

24

20

17

Minimale Temperatur °C

8

8

9

13

16

20

22

23

20

16

13

10

Wassertemperatur °C

17

16

16

17

19

21

23

25

24

22

20

18

Regentage mtl.

17

11

9

5

5

1

0

0

1

5

8

13

Sonnenstunden

4

5

6

8

10

12

12

11

10

8

6

4


Orte in der Nähe