Platane des Hippokrates auf Kos | griechenland.de

Platane des Hippokrates

Eine lebendige Verbindung zum Vater der Medizin

Auf der Dodekanes-Insel Kos lädt ein Nachfahre der berühmten Platane, unter welcher Hippokrates einst lehrte, zur Verehrung seines antiken Erbes ein.

 

Bäume können aus verschiedenen Gründen zu einem wichtigen Teil der Geschichte werden. Manchmal leben sie länger, werden größer oder erstrecken sich über eine größere Fläche als ihre Altersgenossen. Manchmal sind sie einfach am richtigen Ort zur richtigen Zeit, um etwas zu bewirken. Die Platane des Hippokrates ist ein Beispiel für letzteres. Sie bezeugt die Lehren eines der bedeutendsten Geister der Geschichte. Diese Geschichte beginnt vor mehr als 2500 Jahren auf der ägäischen Insel Kos.

Hippokrates von Kos - Der Vater der Medizin

Die kleine Insel Kos hat eine lange Geschichte, ihr berühmtester Bewohner wurde jedoch um 460 vor Christus geboren. Hippokrates von Kos wird oft als "Vater der Medizin" bezeichnet und das aus gutem Grund. Zu seiner Zeit war wenig über den menschlichen Körper bekannt, noch weniger über Krankheit und Gesundheit. Die meisten betrachteten Krankheit als etwas, das ohne sichtbare Ursache oder Grund Schaden anrichtete, eine Form der Bestrafung durch die Götter. Hippokrates wies diesen Gedanken zurück und war damit der erste Mensch, der Krankheit als natürliches Phänomen, das durch Ernährung, Lebensbedingungen und weitere Faktoren verursacht wird, identifiziert hat. Diese Offenbarung führte dazu, dass die Medizin zu ihrer eigenen Disziplin wurde, getrennt von der Religion und anderen abergläubischen Einflüssen.

Hippokrates hatte einen unglaublichen Verstand, doch wird ein Großteil der hippokratischen Medizin seinen Schülern zugeschrieben. Unzählige wurden von Hippokrates auf der Insel Kos ausgebildet und es heißt, dass sein Lieblingsort im Stadtzentrum von Kos ist. Wie jeder, der das Mittelmeer im Sommer besucht hat, weiß, kann die Sonne hier sehr bedrückend sein, sodass Hippokrates und seine Schüler unter einer großen Platane Zuflucht fanden. Dies brachte dem Baum schließlich den Namen "Platane des Hippokrates" ein.

Ein Baum als Geburtsort der Medizin

Als Hippokrates unter der Platane auf dem Stadtplatz saß und seine Theorien der Heilung darlegte, konnte er nicht wissen, dass er viele Jahrtausende später als "der Vater der modernen Medizin" bekannt sein würde und die Menschen nach Kos strömen würden, um im Schatten des alten, knorrigen Baumes zu stehen. Der Baum soll 500 Jahre alt sein, ein entfernter Ableger des Originals, unter dem Hippokrates saß, dessen weit ausladende Äste von alten Marmorstücken gestützt werden. Darunter befindet sich ein Reinigungsbrunnen aus einem antiken Sarkophag, der von den byzantinischen Türken benutzt wurde, um sich vor dem Betreten der Moschee zu waschen, die auf dem gleichen Platz gegenüber der berühmten Platane gebaut wurde.

Lage


Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe