Olympia-Stadion in Athen | griechenland.de

Olympiastadion Athen

Ein klassisches Kultur- und Tourismusdenkmal Griechenlands

Besuchen Sie den Geburtsort der Olympischen Spiele: Das Olympiastadion in Athen wird noch heute genutzt und ist das einzigartigste Stadion der Welt.

 

Das Panathinaiko-Stadion, ist ein klassisches Kultur- und Tourismusdenkmal Griechenlands. Seine Geschichte ist direkt mit den modernen Olympischen Spielen verbunden, von ihrer Wiederbelebung im Jahr 1896 bis zu den Olympischen Spielen in Athen im Jahr 2004. Es ist auch der Ort, von dem aus die Olympische Flamme zu allen Olympischen Spielen ausgetragen wird. Das Olympiastadion Athen hat eine lange und interessante Geschichte, die sich über die Jahrhunderte erstreckt. Es wurde im vierten Jahrhundert vor Christus erbaut und diente als Veranstaltungsort im Zusammenhang mit der Feier der Stadt Athen, der "Großen Panathenaia". In seiner langen Geschichte hat sich das Stadion stark verändert, da es mehr als einmal verfallen gelassen und wieder aufgebaut wurde. Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Stadion umfassend umgebaut und erhielt seine endgültige Form.

Das Olympiastadion Athen setzt alte Traditionen in Stein

Feuer ist seit der Antike ein Symbol für die Olympischen Spiele. Alle vier Jahre, bevor sich die Athleten zu den Spielen versammeln, begibt sich die emblematische Fackel vom Olympiastadion in Athen aus auf eine lange Reise in die neue Austragungsstadt. Alles beginnt immer an dem Ort der ersten modernen Olympischen Spiele, an dem die Tradition vor mehr als hundert Jahren entstand. Das Panathinaiko-Stadion wurde außerhalb der ehemaligen Stadtmauern auf einem Boden errichtet, der 2.500 Jahre alt ist. Dieses weiße Hufeisenstadion steht triumphierend im Schatten der Akropolis und ist nach wie vor die weltweit einzige Arena, die vollständig aus Marmor besteht.

Der Glanz des Olympiastadions in der Moderne

Im 20. Jahrhundert nannten die Einheimischen den Veranstaltungsort "Kallimarmaro Stadion", was soviel wie "aus feinem Marmor" bedeutet. Das Wort "Stadion" kommt aus dem altgriechischen Längenmaß, wo ein "Stadion" etwa 185 Meter lang war und der Länge der Laufstrecke entsprach. An diesem Ort finden weiterhin bedeutende kulturelle, sportliche und feierliche Veranstaltungen statt. Während eines Jahres der Olympischen Spiele wandert die olympische Flamme von der antiken Stätte Olympia durch Griechenland, bevor sie schließlich im Olympiastadion Athen ankommt, wo sie offiziell an das neue Gastland übergeben wird. Die olympische Fackellauf- und Übergabezeremonie findet im Olympiastadion sowohl für die Sommer- als auch für die Winterolympiade statt. Das Stadion ist auch das Ziel des jährlichen Authentic Athens Marathon, der jedes Jahr im November von der Stadt Marathon bis nach Athen führt. Im Sommer finden im Olympiastadion regelmäßig Konzerte statt. Der Tempel des Olympischen Zeus ist zudem nur wenige Gehminuten vom Stadion entfernt. Klettern Sie in die oberste Reihe und gehen Sie auf beiden Seiten umher, um einen beeindruckenden Blick auf den Berg Lykabettus auf der einen Seite und die Akropolis auf der anderen zu werfen. Wenn Sie sich im Training wie ein Spitzensportler fühlen wollen, können Sie jeden Morgen zwischen 7:30 und 9:00 Uhr am täglichen Lauf teilnehmen.

Lage


Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe