Andros, Kykladen | griechenland.de

Andros

Die grüne Künstlerinsel

Andros entfaltet mit schönen Stränden, einer reichen kulturellen Geschichte und wunderschönen Landschaften zu jeder Jahreszeit einen ganz eigenen Zauber.

 

Weinberge und Obstbäume, die von vielen Quellen und kleinen Wildbächen durchzogen werden: Als zweitgrößte und nördlichste Insel der Kykladen bezaubert Andros durch eine grüne Landschaft und gilt als ein Paradies für Wanderer. Von allen kykladischen Inseln ist Andros auch eine mit dem reichsten künstlerischen und kulturellen Erbe. Aufgrund einer langen maritimen Tradition beherbergt es zahlreiche Museen und Kunststiftungen griechischer Reeder, die auf der Insel allgegenwärtig sind - und den leicht snobistischen Ruf von Andros nähren. Die Architektur der Insel wird Kenner der Kykladen überraschen, denn hier dominieren große neoklassizistische Häuser mit Ziegeldächern, die an ein weit zurückliegendes venezianisches Erbe erinnern.

Die Dreifaltigkeit des Urlaubsglücks

Andros ist in drei kleine Regionen unterteilt. Im Osten erstreckt sich die Hauptstadt Chora über eine Halbinsel, die an eine breite Bucht grenzt. Im Westen liegt die Region Batsi, ein touristisch bereits sehr gut erschlossenes Gebiet, welches durch eine schöne Straße mit der antiken Hauptstadt Paleopolis verbunden ist. Im Süden beherbergt die Region Korthi als hübsches und luxuriöses Tal charmante Dörfer.

Chora

Die Chora von Andros ist eine elegante, mit Marmor und Schiefer gepflasterte Stadt. Neoklassizistische Villen wechseln sich mit schönen Plätzen ab, die durch kunstvolle Brunnen verziert sind und eine Reminiszenz an die maritime Tradition darstellen. Hübsche Strände gibt es vor allem im Norden, hier gilt Achla als einer der schönsten der Kykladen. Die Strände sind aber im Sommer den zum Teil unbarmherzigen Winden des Meltemi ausgesetzt. Eine von Touristen geschätzte Alternative zum windigen Strandbesuch ist deshalb ein Besuch eines der vielen Museen der Hauptstadt. Auf dem Weg von der Chora nach Süden durchquert man das spektakuläre Dipotamata-Tal, welches in die Sineti-Bucht mündet.

Korthi

Etwas weiter südlich liegt Paleokastro, eine venezianische Burgruine auf einem eindrucksvollen Felsgrat, von dem aus man einen atemberaubenden Blick über die Bucht von Korthi hat. Abgeschieden vom Rest der Insel und im Herzen eines üppigen Tals ist Korthi eine verschlafene kleine Stadt, die von herrlichen Stränden umgeben ist.

Batsi

Batsi ist das Touristenzentrum der Insel: Das Dorf besteht aus weißen Häusern mit Ziegeldächern, die über einem kleinen Fischerhafen und einer malerischen Küste liegen.

Andros - Die enigmatische Kykladeninsel

Andros erfüllt alle Kriterien für einen führenden Platz auf der Liste der beliebten Urlaubsgebiete. Mit Dutzenden von atemberaubenden Stränden, schönen Dörfern, Museen und einer reichen Geschichte erfüllt die Insel die verschiedensten Ansprüche ihrer Besucher und begeistert sie dabei mit einer rätselhaften Vielfältigkeit.

Lage


Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe