Samothraki, Thrakien | griechenland.de

Samothraki

Die Insel der Ziegen

Seit langem ein Geheimtipp der Nordgriechen, beginnt sich Samothraki oder Samothrake langsam für internationale Touristen zu öffnen - besonders für diejenigen, die die Natur in ihren wilden Formen genießen.

 

Samothraki, eine relativ kleine Insel in der Nordägäis nahe der Türkei, hat einen wichtigen Beitrag zur Weltkultur geleistet: die prächtige Skulptur von Nike, die ihr Bild der Rolls Royce Kühlerfigur und ihren Namen dem größten Turnschuhhersteller der Welt gab. Wenn Sie Nike jedoch wirklich sehen wollen, sind Sie auf Samothraki falsch. Die Skulptur befindet sich seit 1863 im Louvre in Paris. Was Sie nach Samothraki locken sollte, ist die Chance, eine weniger touristisch erschlossene griechische Insel zu sehen, die reich an Naturwundern ist. Hier finden Sie einen der höchsten Gebirgszüge der Ägäis mit klaren Wasserfällen und Felspools zum Schwimmen, eine Landschaft, die im Spätsommer grün bleibt, eine Küste mit abgelegenen Sand- und Kiesstränden und eine Ziegenpopulation, die bei etwa 100.000 liegt - das sind mehr als 30 Ziegen für jeden Einwohner der Insel.

Ein verweilender Geist von ewiger Größe

Obwohl die ursprüngliche Nike nicht mehr anwesend ist, verweilt ihr Geist im wunderschön gelegenen Heiligtum der Großen Götter, wo sie entdeckt wurde, mit Blick nach Norden über den Ozean. Samothraki ist im Wesentlichen ein Berg, der sich aus dem Meer erhebt und dessen Spitze bis auf 1.611 Meter über dem Wasser schwebt, angeblich der Ort, an dem Poseidon den Verlauf des Trojanischen Krieges beobachtet hat. Der Berg und seine Hänge sind zerklüftet, von Eichen bedeckt und von Tausenden von Wasserfällen durchzogen. Überraschenderweise findet das Schwimmen und Sonnenbaden auf Samothraki nicht am Strand statt. Stattdessen schwimmen die Menschen in einem der Tausenden von natürlichen Becken und Wasserfällen, die von einem Fluss namens Fonias gespeist werden, einer Quelle eiskalten Wassers hoch oben auf dem Berg.

Die Schönheit von Samothraki liegt am Nordufer

Ihre erste Bekanntschaft mit der Insel erfolgt über die Hafenstadt Kamariotissa - ein kleines, aber geschäftiges Dorf, das größtenteils aus einer langen schmalen Hauptstraße besteht, die entlang der Hafengrenze verläuft. Hier gibt es eine Reihe von Cafés, Restaurants und Nachtclubs. Es gibt Hotels und Appartements in der Stadt, die meisten liegen direkt hinter der Hauptstraße. Wenn Sie jedoch nicht wirklich an einem ausschweifenden Nachtleben interessiert sind, sollten Sie eine Unterkunft am Nordufer suchen, wo die Schönheit von Samothraki liegt. Die Hauptstadt der Insel, Chora, ist in einem natürlichen Amphitheater im Berg sechs Kilometer oberhalb von Kamariotissa versteckt. Es ist eine kleine, aber bezaubernde Stadt mit engen Gassen, die sich entlang des Hügels auf und ab winden. Der zentrale Teil bietet eine Reihe beliebter Restaurants, ein Café im griechischen Stil mit Tischen, die auf die Straße hinausragen und trendige Cafés im westlichen Stil, viele mit wunderschönem Blick auf das Meer.

Lage


Unterkünfte in Samothraki

Auf Booking.com entdecken • Anzeige

Booking.com

Aktivitäten in Samothraki

Auf getyourguide.de • Anzeige


Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe