Thasos, Ostmakedonien | griechenland.de

Thasos

Der Smaragd der Ägäis

Traditionelle Dörfer, charmante Denkmäler, malerische Landschaften und leckere Gerichte - all das und mehr erwartet Sie bei einem Besuch auf Thasos.

 

Sechs Seemeilen oder eine 30-minütige Fährfahrt von der Nordküste des griechischen Festlandes in Keramoti bei Kavala entfernt, liegt ein Juwel einer Insel, die noch weitgehend unberührt vom Massentourismus ist. Vielleicht haben Sie sogar noch nie zuvor ihren Namen gehört, die Rede ist von Thasos. Nur 24 km lang und etwa 20 km breit, geformt wie ein kostbares Juwel, ist die Insel bekannt für ihre traditionellen und malerischen Dörfer, ihre alten Stätten, ihre köstliche Küche, ihre erstaunlichen Strände, ihr klares blaues Meer und ihr bergiges, üppig grünes Inneres. Früher wurde Thasos wegen seiner großen und grünen Pinienwälder und Olivenhaine als "Smaragd der Ägäis" bezeichnet. Ein großer Teil dieser grünen Lunge wurde jedoch zwischen 1981 und 1993 verbrannt. Der nordöstliche Teil der Insel und die Gegend um Astris und Alyki zeugen jedoch noch von der einstigen Naturpracht.

Ein kleines Stück Mazedonien in der Ägäis

Etwas von dem Grün und der Weitläufigkeit Mazedoniens ist auf Thasos destilliert, doch die Wirkung ist hier intensiver, da sich alles innerhalb des Umfangs einer Insel konzentriert. Die Schönheit der Küste, die Ruhe der Dörfer und Landschaften und die immense Bedeutung seiner Archäologie können sich mit allem messen, was sich auf dem gegenüberliegenden Festland befindet. Und unter dem Grün wartet das Gold. Das Edelmetall lockte in historischen Zeiten die ersten Siedler auf die Insel. Heute sind die Spuren der antiken Befestigungen ein Schatz, der wertvoller ist als das gesamte Gold der Insel.

Es gibt nur wenige andere Orte in der Ägäis, an denen man ein so klares Gefühl für die Gesamtheit einer antiken Stadt bekommen kann. Archäologische Arbeiten haben bereits acht verschiedene Heiligtümer für Gottheiten enthüllt, von Poseidon bis Pan, von Demeter bis Herkules, klein, groß, hoch und niedrig. Außergewöhnlicher als all das ist nur der Rundgang durch die antiken Gemäuer, meisterhaft erbaut und durchbrochen von fast einem Dutzend Toren, von denen keine zwei gleich sind. Dies ist das ungewöhnliche Geschenk von Thasos: Es gibt hier nicht nur eine Vielzahl von Ruinen, sondern die Besucher spüren auch die lebendige Textur einer antiken Stadt, die sich ihnen in ihrer ganzen ehemaligen Pracht präsentiert.

Wo Geschichte erlebbar wird

Es ist durchaus möglich, nach Thasos zu kommen, um die Strände, Bergwanderungen, Tavernen und schönen Dörfer zu genießen. Aber es wäre schade, sich nur darauf zu beschränken, denn die Insel ist voll von Sehenswürdigkeiten und bemerkenswerten Attraktionen, die Ihnen einen erinnerungswürdigen Urlaub bescheren werden. Die unvorstellbare Landschaft und das türkisfarbene Wasser entfaltet sich vor Ihren Augen, während Ihre Seele eine unerklärliche Euphorie empfindet. Es ist ein magischer Ort voller Gerüche, Farben und Eindrücke. Träumen Sie von einer Reise ins Paradies? Kommen Sie einfach nach Thasos.

Lage


Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe