Chersonissos, Kreta | griechenland.de

Chersonissos

Die Feiermetropole auf Kreta

Chersonissos bedeutet Spaß, schöne, aber geschäftige Strände und eine moderne Stadt mit Dutzenden von Geschäften, Restaurants und Nachtclubs.

 

Ein Urlaub auf Chersonissos (häufig auch Hersonissos genannt) tauscht die üblichen historischen Stätten und traditionellen Dörfer gegen aktivitätsreiche Strände und ein lebendiges Nachtleben aus.

Chersonissos war einst der Name einer minoischen Stadt am alten Hafen. Sie blühte in römischer und byzantinischer Zeit auf. Auf dem Hügel Kastri, auf dem eine christliche Basilika stand, sind die Ruinen aus der Römerzeit zu sehen. Nach der venezianischen Besetzung verlor der Hafen seine Bedeutung und Piratenbedrohungen zwangen die Bewohner, sich in die umliegenden Berge zurückzuziehen. Der Tourismus, der 1960 begann, erweckte die Stadt wieder zum Leben, da dieser schöne Ort buchstäblich zum perfekten Urlaubsort umgestaltet wurde. Chersonissos ist heute eine Welt, die nur noch einen Zweck hat: ihren Besuchern ein perfektes Urlaubserlebnis zu bieten.

Ein Ort des Überflusses

Kreta fügt sich dank seiner minoischen Paläste und seines langen Inventars an erhaltenen Ruinen fest in die griechische Kulturszene ein. Chersonissos ist jedoch ein ganz anderes Register. Anstatt Ihnen alte archäologische Stätten und Landschaften zu versprechen, in denen Sie eine Stecknadel fallen hören konnten, zählt dieser Ort zu einem der lebendigsten der Insel. Die kühnen und frechen Uferpromenaden sind der Ort, an dem die meiste Action stattfindet, mit Bars und Cafés, die sich an die Promenade klammern.

Chersonissos ist eine der Städte, die den Touristen alles im Überfluss bieten: Shopping, Freizeit, Restaurants, dafür jedoch wenig Ruhe und Gelassenheit, vor allem in der Hochsaison im Stadtzentrum.

Das berühmte Chersonissos, 27 km östlich von Heraklion gelegen, ist eine der beliebtesten Adressen für junge Einheimische und Besucher. Chersonissos ist vor allem für den Strand Limanakia Hersonissou bekannt, der im Wesentlichen aus aufeinanderfolgenden Buchten besteht, die am Kap Sarantaris beginnen und bis zum Hafen von Chersonissos führen. Sie können an vielen verschiedenen Stränden mit steilen Felsen, Kieseln oder Sand und türkisfarbenem, kristallklaren Wasser schwimmen gehen.

An der Küste kann man nirgendwo etwas falsch machen, aber es gibt ein paar besonders gute Strände, vor allem, wenn man die Massen vermeiden will. Der Kiesstrand von Stalis, ein kleines Dorf östlich von Chersonissos und die Strände westlich von Anissaras sind abgelegen und ruhig. Der kinderfreundlichste Strand ist der Strand nördlich des Hafens, da die anderen nicht viel Platz zum Spielen haben. Das Wasser ist an allen Stränden meist ruhig, vertieft sich aber ziemlich abrupt.

Das moderne Kreta

Die natürliche Schönheit, die traditionellen Dörfer, die archäologischen und historischen Stätten, die alten Klöster, die Kirchen und natürlich die kristallklaren Strände und das reiche kosmopolitische Leben sind die Grundelemente, welche die Faszination von Chersonissos ausmachen. Es ist ein Ort, der Tradition und Moderne, Vergangenheit und Gegenwart verbindet und ein magisches Umfeld schafft, das jeden Besucher begeistern wird.

Lage


Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe