Malia, Kreta | Griechenland.de

Malia

Sonne, Spaß und rauschende Partynächte

Malia ist eine Mischung aus alter griechischer Tradition und einer schönen Landschaft, ergänzt durch einige der besten Nachtclubs und Bars auf Kreta.

 

Malia bietet Spaß, sonnige Tage und rauschende Partynächte. An der Nordküste Kretas gelegen, sind nicht nur die Geschäfte, Cafés, Hotels, Kioske und Tavernen in der Hochsaison gut besucht. In den kosmopolitischen Clubs und Kneipen sind helle Lichter und pulsierende Musik allgegenwärtig. Andere Attraktionen sind ein paar herrliche Kilometer Sandstrand, die bewaldeten Hänge des Dorfes Krasi und die rauschenden Bäche sowie die 2000 v. Chr. errichteten Ruinen des Palastes von Malia. Malia hat sich seinen Namen als einer der führenden Orte für das Nachtleben in Europa verdient, vor allem wegen der beliebten Veranstaltungen mit namhaften DJs. Der Main Strip ist die Heimat vieler Bars, Clubs, Tavernen und Restaurants. Malia hat einen feinen Sandstrand, der am unteren Ende des Strips beginnt und sich in Richtung Osten in der Nähe des minoischen Palastes von Malia fortsetzt.

Die besten Strände in Malia

Es gibt viele Strände sowohl in Malia als auch in der Umgebung. Der nächstgelegene Strand in Malia ist der am Ende der Strandstraße, etwa einen Kilometer vom Zentrum entfernt. Es ist ein langer Sandstrand, der sich nach Osten erstreckt und von Strandbars gesäumt ist. Gegenüber befindet sich die kleine Insel mit der winzigen Kirche von Agioi Pantes. Der nächste Strand, den Sie in östlicher Richtung erreichen, ist der Sonnenstrand oder Sun Beach. Dies ist ein organisierter Strand mit Bars und einem Kinderbecken. Weiter östlich liegt der Tropical Beach, unmittelbar gefolgt von einer kleinen Bucht ohne Sonnenschirme, und schließlich der Potamos Beach. Wenn Sie lieber ohne laute Musik aus den Bars schwimmen oder sonnenbaden möchten, gehen Sie direkt nach Potamos! Potamos Beach liegt direkt neben der archäologischen Stätte von Malia, sodass Sie das Schwimmen mit einem Besuch des minoischen Palastes verbinden können.

Der Palast von Malia

Der Palast von Malia, der aus der mittleren Bronzezeit stammt, wurde während der späten Bronzezeit durch ein Erdbeben zerstört und später wiederaufgebaut. Die meisten der heute sichtbaren Ruinen stammen aus dieser zweiten Bauphase. Der Palast von Malia wurde 1915 von Hadzidakis, einem griechischen Archäologen, entdeckt und einige Jahre später von der französischen Schule in Athen in Zusammenarbeit mit griechischen Wissenschaftlern vollständig ausgegraben. Was kürzlich entdeckt wurde, ist, dass der Palast von einer minoischen Stadt umgeben war. Die Ausgrabungen sind noch nicht abgeschlossen. Wichtige Teile der alten und neuen Ausgrabungen sind durch eine Reihe von großen halbtransparenten Dächern abgedeckt, die sie vor Wettereinflüssen schützen. An einigen Stellen dürfen Touristen zwischen den Ruinen umherwandern, andernorts erlauben Stege den Durchgang nach oben.

Lage


Unterkünfte in Malia

Auf Booking.com entdecken • Anzeige

Booking.com

Aktivitäten in Malia

Auf getyourguide.de • Anzeige


Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe