Sifnos, Kykladen | griechenland.de

Sifnos

Die Insel der Gastronomie

Suchen Sie ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Stränden, Nachtleben und dem vielleicht besten Essen der Kykladen? Dann sind Sie auf Sifnos genau richtig!

 

Drei weiß getünchte Dörfer, verankert in der Hauptstadt Apollonia, sitzen wie Perlen an einer Schnur entlang des Inselkammes von Sifnos. Das wechselnde Licht lässt die Landschaft erstrahlen und während Sie die flankierenden Hänge der zentralen Berge erkunden, werden Sie reichlich terrassierte Olivenhaine, Mandelbäume, Oleander und aromatische Kräuter entdecken. Die ehemals reichen Gold- und Silbervorkommen der Insel sind bereits seit dem fünften Jahrhundert vor Christus erschöpft und so ist Sifnos heute vor allem bekannt für Töpfereiprodukte und kulinarische Genüsse. Die Insel ist nicht so berühmt für ihre Strände wie die kykladischen Schwestern, doch das kann auch als Vorteil gesehen werden, weil es die Massen von Sommertouristen fernhält. Sifnos zieht seine eigene kleine Stammkundschaft an, welche die relative Ruhe der Insel, ihre schöne Architektur und ihre traditionellen Aspekte sowie das ausgezeichnete Essen, für das sie berühmt ist, zu schätzen weiß.

Auf Sifnos explodieren die Sinne

Heute ist die malerische Insel mit ihrer atemberaubenden Natur und den wenigen, dafür aber herrlichen Stränden für Ausflügler von großem Interesse, die ihre gut erhaltenen historischen Gebäude aus verschiedenen Epochen bewundern.

Die drei Hauptdörfer - Apollonia, Artemos und Kastro - erscheinen als Gruppe von weiß getünchten Häusern, die durch zerklüftete Täler und terrassierte Olivenhaine miteinander verbunden sind. Beginnen Sie Ihre Erkundung von Sifnos in Apollonia, der Hauptstadt der Insel. Umgeben von Bergen, die zu anderen malerischen Stellen führen, ist es ein magischer Ort für alle, die ungewöhnliche Spaziergänge und überraschende Abzweigungen lieben.

Liebhaber der antiken Architektur werden sich für einen Besuch des nahe gelegenen Dorfes Artemos interessieren, das reich an einzigartigen venezianischen Denkmälern ist.

Der nächste Halt ist Kastro, die antike Hauptstadt der Insel, gegründet unter der Herrschaft des venezianischen Reiches. Auf seinem Territorium gibt es viele mittelalterliche Gebäude und Kirchen, deren Ursprünge in das 17. Jahrhundert zurückgehen. Vor kurzem wurde die alte Akropolis in der Stadt entdeckt; alle Artefakte davon werden jetzt im örtlichen archäologischen Museum aufbewahrt und ausgestellt.

Atmosphärische Landschaften und gastronomische Köstlichkeiten unter apollonischem Licht

Sie werden in Sifnos alles finden was Ihr Urlaubsherz begehrt: Bergdörfer mit der typischen Architektur der Kykladen, umgeben von Landschaften mit trockener, karger Natur, endlose Sandstrände und einsame Buchten sowie eine mehr als fünftausendjährige Geschichte, die sich sowohl in der Architektur als auch in den Denkmälern widerspiegelt. Wenn Sie aufmerksam sind und genau hinschauen, werden Sie vielleicht sogar den geheimnisvollen Charme von Sifnos entdecken.

Lage


Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe