Chalkida, Euböa | griechenland.de

Chalkida

Die Kupferstadt

Wildes Wasser, eine wechselvolle Geschichte und wunderbares Essen - Chalkida, die Hauptstadt der Insel Euböa, ist ein Ort zum Erholen und Entdecken

 

Nur eine Stunde von Athen entfernt liegt Chalkida, die Hauptstadt der Insel Euböa. Die Stadt des heiligen Brunnens von Arethousa ist das Haupttor zur Insel. Dank ihrer strategischen geografischen Lage ist Chalkida im Laufe der Jahrhunderte zu einem Knotenpunkt der Kulturen und Ideen geworden. Heute ist die kosmopolitische Stadt das Verwaltungs- und Handelszentrum der Insel auf beiden Seiten der Euripos-Meerenge. Euböa war lange ein beliebtes Ziel der Athener, um für kurze Ausflüge dem Trubel der Hauptstadt zu entkommen. Dank der beeindruckenden, hochmodernen Kabelbrücke ist der Zugang nun einfacher und schneller als je zuvor, wodurch in den letzten Jahren auch der Zustrom ausländischer Touristen zunimmt.

Die Stadt der wilden Gewässer

Für die Athener gilt Chalkida als idealer Ort für einen Tagesausflug, bei dem ein wenig Tsipouro und frische Meeresfrüchte für Entschleunigung und Ruhe sorgen können. In der Stadt gibt es zahlreiche Mezedopolia, das sind Restaurants mit verschiedenen Meze-Gerichten und Getränken, die für ihre frischen Muscheln und Meeresfrüchte bekannt sind, gemütliche Cafés mit Meerblick sowie Bars. Chalkida ist jedoch nicht nur ein Ort der Erholung, sondern auch des Entdeckens, gesegnet mit einer mehr als 3000 Jahre zurückreichenden Geschichte. Ihr Einfluss in der Antike war weitreichend und ihre Kolonien erstreckten sich bis nach Sizilien und Italien. Ein Spaziergang durch das Festungsgebiet ist ein kulturelles und religiöses Erlebnis. Die Gebäude, wie die alte Aghia Paraskevi-Kirche und die Emir-Zade-Moschee aus dem 15. Jahrhundert mit einer beeindruckenden Kuppel, haben die Jahrhunderte überdauert. Die Karababa-Festung, 1684 von den Osmanen zum Schutz vor den Venezianern erbaut, ist eine imposante Anlage auf der Festlandseite von Chalkida.

Sonnenanbeter können sich an den herrlichen Stränden von Aghios Minas, Asteria, Rodies und Liani Ammos sonnen. Am Strand von Alikes, dem ultimativen Hotspot für junge Leute, gibt es eine Vielzahl von geschäftigen Bars, in denen Sie bunte Cocktails schlürfen und bis zum Umfallen tanzen können. Daneben ist Chalkida auch bekannt für das Gezeitenphänomen in Euripos. Es handelt sich dabei um den schnellen Wechsel der Wasserrichtung, der alle sechs Stunden erfolgt und durch den Zug des Mondes verursacht wird. Bei jeder Richtungsänderung bleibt das Wasser für circa acht Minuten still stehen. Ein idealer Ort, um dieses Naturschauspiel zu beobachten, ist die Negroponte-Brücke.

Ein Ort der Vergnügung und eine Versuchung für Forschende

Chalkida, dessen Name von den reichen Kupfervorkommen in der Gegend stammt, ist das ganze Jahr über voller Leben. Machen Sie einen gemütlichen Spaziergang zur Nordseite des Fußgängerstrandes und bewundern Sie die neoklassizistischen Herrenhäuser. Verbringen Sie einen erholsamen Tag mit einem Blick auf die Küstenlandschaft vom Schloss Karababa aus und genießen Sie eine schöne Tasse Kaffee in den Cafés am Meer. Interessiert an Geschichte? Wandern Sie durch den Burgdistrikt und seine byzantinischen Denkmäler oder besuchen Sie die archäologischen und folkloristischen Museen. Chalkida hat viele Identitäten und alle warten nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Lage

Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Maximale Temperatur °C

11

15

16

20

26

30

32

31

28

22

18

13

Minimale Temperatur °C

6

7

8

11

15

20

21

21

19

15

12

8

Regentage mtl.

5

5

5

4

3

2

0

0

2

4

5

6

Sonnenstunden

4

5

6

8

9

11

12

11

9

7

5

4


Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe