Sparta, Peloponnes | griechenland.de

Sparta

Stadt der Krieger

Besuchen Sie Sparta, eine energiegeladene Stadt mit lebhaften Straßenmärkten und einem breiten Hauptplatz, der von Restaurants, Cafés und Geschäften flankiert wird.

 

Nur wenige Sehenswürdigkeiten auf dem Peloponnes sind imposanter als die riesige Masse des Taygetos-Bergs, der am Westhorizont über Sparta thront. Im Osten begrenzt das Parnon-Gebirge die spartanische Ebene. Die alten Spartaner prahlten damit, dass sie keine Befestigungen brauchten, weil die Berge Taygetos und Parnon als Verteidigungsmauern dienten. Heute erstrecken sich rund um Sparta üppige Oliven- und Zitrushaine über die fruchtbare Ebene, die vom flaschengrünen Eurotas-Fluss bewässert wird.

Griechenland ohne die Menschenmassen erleben

Auf der Südseite des Peloponnes befindet sich die moderne Stadt Sparta, die neben den Ruinen ihrer antiken Vorgängerin erbaut wurde. Nachdem das antike Sparta in der Römerzeit unterging, bildete sich allmählich ein weiteres urbanes Zentrum in der Nähe von Mystras, das sich weitgehend in der byzantinischen Zeit entwickelte. Nach der Befreiung Griechenlands von den Osmanen befahl König Otto von Griechenland jedoch in den 1830er Jahren die Gründung eines neuen Sparta, um den Ruhm des antiken Ortes zu ehren.

Besuchen Sie im modernen Sparta das Rathaus im zentralen Teil des Stadtplatzes und erkunden Sie das Heiligtum der Artemis. Dieses Museum wurde gegründet, um die Geschichte der griechischen Göttin Artemis aufzuzeigen. Sie war eine wichtige Gottheit für die Spartaner. Auf dem Weg zur Akropolis liegen die Ruinen der byzantinischen Kirche Christi des Erlösers. Hier wurden mehrere bedeutende archäologische Funde gemacht, die heute im Archäologischen Museum ausgestellt sind.

Nördlich der Leonidas-Statue liegt der Hügel der Akropolis. Hier befinden sich die Ruinen eines Theaters aus dem zweiten Jahrhundert vor Christus. Obwohl es früher eines der größten Theater im antiken Griechenland war, wurden die meisten Steine aus der Anlage abgetragen und für andere Bauprojekte verwendet. Erkunden Sie auch das Menelaion, ein Schrein aus dem fünften Jahrhundert vor Christus, der zu Ehren von König Menelaos, Ehemann von Helena von Troja, erbaut wurde.

Eine Stadt nach Plan

Die kleine Stadt an der südöstlichen Seite des Peloponnes ist berühmt für ihre legendäre Geschichte. Es war eine militärisch orientierte Gesellschaft, welche durch gebirgige Grenzen vom Rest Griechenlands abgeschlossen war. Die Überreste der antiken Stadt sind in unmittelbarer Nähe des Stadtzentrums zu sehen. Nach der Unabhängigkeit befahl König Otto von Griechenland jedoch den Wiederaufbau. Deshalb ist Sparta heute eine der wenigen griechischen Städte, die nach einem Architekturplan gebaut wurden. Sparta liegt auf dem Weg zu beliebten Orten Lakoniens, darunter Monemvasia, Gythio und Elafonissos. So kann der Urlaub in Sparta leicht mit dem Besuch vieler schöner griechischer Reiseziele und verschiedenen Aktivitäten kombiniert werden.

Lage

Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe