Hafen der Insel Symi, Dodekanes | griechenland.de

Symi

Schöner als es Worte und Fotos ausdrücken können

Wer nach einer authentischen Inselerfahrung, atemberaubenden Aussichten und schönen Wanderwegen am Meer sucht, ist auf Symi bestens aufgehoben.

 

Bei der Annäherung an den Hafen von Symi überkommt einen das überwältigende Gefühl, in ein perfekt gemaltes Bild eines traditionellen griechischen Dorfes einzukehren. Die Wenigen, die dem großartigen Schauspiel der Stadt Symi widerstehen können, die ihre makellose Architektur an den Hängen der umliegenden Hügel ausdehnt, wenden den Blick ab, um auf Ihre Reiseführer zu schauen. Sie sehen das Bild des Hafens von Symi und sind überzeugt, dass hier ein Fotograf nachbearbeitet hat. Natürlich erwarten sie, dass die Bilder im Reiseführer besser sind als das Original. Doch wenn sie ihre Augen wieder heben und sich dem pittoresken Anblick hingeben, erkennen sie, dass er ihren Erwartungen nicht nur entspricht, sondern sie sogar übertrifft: Symi ist mehr, als Worte oder Fotos sagen können.

Die Insel der Farben

Die griechische Insel Symi, manchmal auch als Simi bezeichnet, ist eine kleine, ruhige und wenig bekannte Insel des Dodekanes. Die Hauptstadt gliedert sich in zwei Teile: den Hafen, genannt Gialos, und den an den Hängen der Hügel angrenzenden Teil, genannt Chorio.

Gialos wartet mit einer Fülle von zwei- und dreigeschossigen traditionellen Steinhäusern auf, die in allen Farben, vor allem aber in Indigo, Ocker und Terrakotta bemalt sind. Die beiden Seiten des Hafens sind durch eine kleine steinerne Brücke verbunden, die von den Einheimischen Kaldirimi genannt wird. Das Rathaus, die Kathedrale und das Marinemuseum sind die Hauptattraktionen von Gialos. Letzteres gibt einen Einblick in die Marinetradition der Insel und zeigt unter anderem Exponate, die die Entwicklung der Schwammfischerei im Laufe der Jahre darstellen.

Eine steinerne Treppe mit 500 Stufen führt in den oberen Teil der Stadt. Die Einheimischen nennen es Kali Strata, was "guter Weg" bedeutet.

Eines der bekanntesten Wahrzeichen der Insel ist das Kloster des Erzengels Michael an der Südwestküste. Erbaut im frühen 18. Jahrhundert, überblickt es die nach ihm benannte Bucht in einer fantastischen Umgebung, die Berg und Meer verbindet.

Es gibt natürlich auch keinen Mangel an schönen Stränden auf Symi. Touristen lieben es, dass viele von ihnen nur mit dem (Taxi-)Boot erreichbar sind. Einige sind sandig, andere kieselig, wieder andere liegen auf kleinen Inselchen wie Agia Marina, Agios Emilianos, Nimos oder Sesklia.

Ein ideales Ziel für alle, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen

Die kleine Insel im Dodekanes ist vor allem für ihre Seeschwamm- und Schiffbauindustrie bekannt. Aber hinter diesem scheinbar unspektakulären Merkmal ist diese ruhige und charmante Insel der perfekte Zufluchtsort für diejenigen, die auf der Suche nach authentischen Ferien, ruhigen und schönen Ecken und einer dezenten Atmosphäre sind. Als eine Insel mit starken romantischen Elementen, stattlich, abgelegen, felsig und wild, die einer bunten Leinwand ähnelt, übertrifft Symi mit schöner Regelmäßigkeit die Erwartungen ihrer Besucher.

Lage

Klima

  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Orte in der Nähe


Sehenswürdigkeiten in der Nähe